Wochentipp für Unternehmer

Finetrading leicht erklärt: So überzeugen Sie Hersteller & Lieferanten!

Finetrading leicht erklären

Für viele Händler ist die Finanzierung des Wareneinkaufs durchaus ein Problem. Gerade in den Anfangsjahren, aber auch bei mittelständischen Unternehmen entstehen durch kostspielige Wareneinkäufe finanzielle Engpässe. Eine Finanzierung schafft da Abhilfe, ist jedoch nicht immer leicht und schnell von der Bank zu bekommen. Eine gelungene Alternative ist die sogenannte Einkaufsfinanzierung. Viele Lieferanten & Hersteller kennen das Konzept jedoch nicht und sind skeptisch. Wir verraten Ihnen, wie Sie Finetrading Ihrem Lieferanten leicht und verständlich erklären.

Information für Lieferanten: So funktioniert die Einkaufsfinanzierung

Sie möchten Ihr Geld nicht in den Wareneinkauf investieren? Also entscheiden Sie sich für eine Einkaufsfinanzierung bei der Elbe Finanzgruppe. Das bedeutet, die Elbe Finanzgruppe tritt als Abnehmer der Waren auf und springt quasi als Zwischenhändler ein. Wir bezahlen die Rechnung und sie erhalten die Ware. Mit zeitlicher Verzögerung bezahlen Sie die Waren. Üblich sind 90 Tage, nachdem der Finetrader den Lieferanten bezahlt hat. Doch auch andere Zahlungsziele lassen sich durchaus aushandeln.

Jetzt für Finetrading registrieren!

Bevor Sie den Zwischenhändler bezahlen müssen, können Sie also die Waren verkaufen und so ausreichend Kapital aufbauen. Insbesondere bei zu erwartenden saisonalen Umsatzspitzen lohnt sich dieses Konzept. Vor dem Weihnachtsgeschäft müssen Sie beispielsweise relativ viele Waren ankaufen, wissen aber sicher, dass Sie gute Umsätze machen werden. Das Geschäft ist für Sie weitgehend risikolos. Für Ihren Lieferanten gilt das ebenfalls.

So profitieren Produzenten und Zulieferer!

Finetrading aus Lieferantensicht – Ihr Produzent oder Zulieferer profitiert gleich dreifach durch die Wareneinkaufsfinanzierung:

    1. Der Zulieferer hat in Ihnen einen garantierten Abnehmer der Waren. Er muss sich also nicht um den weiteren Abverkauf sorgen. Das steigert natürlich auch seine Liquidität.
    2. Ihr Lieferant erhält sein Geld sofort und komplett. Es gibt keine Anzahlungen, Ratenzahlungen oder verlängerte Zahlungsziele. Das schafft Planungssicherheit und verbessert seine Kennzahlen.
    3. Hersteller & Produzenten lieben Geschäftsleute, auf die sie sich verlassen können. Durch Finetrading erweisen Sie sich als zuverlässiger Geschäftspartner, dem man durchaus auch einen Skonto einräumen kann. Ihr Lieferant kann sich auf die Auftragsabwicklung konzentrieren, da er weiß, dass Geschäfte mit Ihnen funktionieren.

Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren Newsletter für erfolgreiche Unternehmer und erhalten Sie 50 Tipps, wie Sie Ihr Unternehmen auf Erfolgskurs bringen!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter für erfolgreiche Unternehmer!

Wareneinkauf finanzieren: Die wichtigsten Vorteile für Lieferanten

Der wichtigste Vorteil beim Finetrading ist die Sicherheit. Er bekommt sein Geld. Auf diese Weise verfügt er über eine stabile Liquiditätsbasis, die sich stetig erweitert. Ohne Zwischenhändler könnten Sie dem Lieferanten vermutlich nur einen Teil der eigentlich gewünschten Waren abnehmen. Durch den Vorfinanzierer entfällt dieses Problem. Für den Lieferanten wird auf diese Weise auch Liefersicherheit erzeugt. Er gewinnt dadurch Wettbewerbsvorteile, da er durch das Finetrading eine sichere Basis hat, auf die er aufbauen kann. Die Kennzahlen des Lieferanten verbessern sich zudem, weil der Cash-Flow stimmt. Dies hilft, wenn er selbst einen Kredit benötigt.

Die Vorteile für Lieferanten:

  • Steigerung der Liquidität
  • Fokussierung auf das Kerngeschäft
  • Verbesserung der Kennzahlen
  • Festigung der Geschäftsbeziehung

Im Finetrading aktive Zwischenhändler verfügen zudem über stabile Netzwerke in den Branchen. Auch hiervon kann der Lieferant profitieren. Zwischenhändler empfehlen beispielsweise anderen Händlern Lieferanten, mit denen sie gute Erfahrungen gemacht haben. Das Geschäft des Lieferanten wächst.

Unser Tipp: Finden Sie Antworten auf folgende Fragen!

Ihr Zulieferer oder Hersteller wird einige Fragen zum Finetrading haben, auf die Sie gute Antworten haben sollten.

Als Beispiele:

  1. Wie haben Sie den Finetrader gefunden?
  2. Wodurch wissen Sie, dass Sie dem Finetrader vertrauen können?
  3. Soll das Finetrading jetzt zu einer ständigen Einrichtung werden oder handelt es sich um ein einmaliges Geschäft?

Gerne helfen wir Ihnen als seriöser Partner für das Finetrading dabei, transparente Antworten auf diese Fragen zu geben. Sollten Sie selbst noch offene Punkte haben, klären wir auch diese. Kontaktieren Sie uns einfach! Oder registrieren Sie sich fürs Finetrading.


Warning: Cannot assign an empty string to a string offset in /www/htdocs/w00c0e12/blog.elbe-finanzgruppe.de/wp-includes/class.wp-scripts.php on line 426