ErfahrungsberichteFactoringFreiberufler

Die Hürden der Selbstständigkeit – Teil 4: Björns Kunde zahlt nicht

Was bisher geschah: Björn erzählt, welche Hürden er vor einigen Jahren auf dem Weg in die Selbstständigkeit überwinden musste. Von der Stundensatzkalkulation, über die Angebotserstellung bis hin zu Rechnungsstellung hat er bisher alle Herausforderungen erfolgreich gemeistert.

Über die Jahre hat sich Björn ein gut funktionierendes Business aufgebaut. Doch zuletzt stand er vor einem neuen Problem. Für einen großen, mittelständischen Kunden hatte er eine umfangreiche Webseite aufgebaut, inklusive Shop-Anbindung, verschiedenen digitalen Serviceangeboten und einem Dashboard. Der Kunde war mit der Arbeit zufrieden und die Geschäftsbeziehung verlief ohne Komplikationen.

Björn hat die Rechnung bereits vor über drei Wochen gestellt.

Das Zahlungsziel betrug 14 Tage, doch bis heute kann er keinen Geldeingang auf seinem Konto sehen.

Er versucht, den Kunden zu kontaktieren. Leider erfolglos. Weder am Telefon, noch per E-Mail kann er ihn erreichen. Er überlegt, die erste Mahnung zu versenden, doch er hat Angst, eine bisher gut funktionierende Geschäftsbeziehung aufs Spiel zu setzen. Vielleicht ist es nur ein Missverständnis. Was, wenn der Kunde nur im Urlaub oder die Rechnung aus Versehen verlorengegangen ist?

Doch er hat keine Wahl.

Wie sollte Björn vorgehen? Nachdem er vergeblich versucht hatte, seinen Kunden zu erreichen, recherchierte er im Internet. Vielleicht kann er herausfinden, ob mit dem Unternehmen etwas nicht stimmt. Doch auch dieser Versuch verlief erfolglos. Stattdessen stieß er auf die Anzeige eines Inkassounternehmens.

Diesen Schritt wollte er eigentlich umgehen, doch ihm scheint keine andere Möglichkeit zu bleiben. Er beschloss, sich unverbindlich beraten zu lassen. Ans Telefon geht eine nette Dame, die sich mit Alexandra vorstellt. Sie berät kompetent und informiert Björn über die nächsten Schritte, die nun auf ihn zukommen würden.

Wie läuft eigentlich das Mahnverfahren ab?

Diese Frage hatte sich Björn als erstes gestellt. Wie lange wird es überhaupt dauern und welche Schritte muss er gehen? Alexandra erklärt die wichtigsten Steps:

  1. Vorgerichtliches Mahnverfahren: Es erfolgt eine Informationssammlung über die finanzielle Situation des Schuldners. Auch die erste telefonische und postalische Ansprache wird vorgenommen.
  2. Gerichtliches Mahnverfahren: Die Beantragung eines Mahn- und Vollstreckungsbescheides ist Teil dieser Phase. So wird die Forderung vor der Verjährung geschützt.
  3. Titelüberwachung: Während dieser Phase sind eine regelmäßige Kontaktaufnahme zum Schuldner sowie die stetige Überwachung seiner Vermögensverhältnisse wichtig. Das Ziel: innerhalb von 30 Jahren Klärung des Sachverhaltes erwirken.

30 Jahre? So lange kann und will Björn eigentlich nicht auf sein Geld warten. Doch nichts zu tun, scheint ihm ebenso abwegig.

Er entscheidet sich, das Inkassounternehmen zu beauftragen

Die Umsetzungsphase startet umgehend – und hat Erfolg. Da sich das Inkassounternehmen als externer Mittler einschaltet, meldet sich der Schuldner zeitnah.

Nun ist auch klar, warum er die Kontaktaufnahme zu Björn bisher verweigerte: Er wartet selbst auf Geldeingänge eines Großkunden und hat mittlerweile einen beachtlichen Schuldenberg angehäuft. Alle Versuche, diesen eigenständig abzubauen, ohne dass jemand von seiner misslichen Lage erfährt, scheiterten bisher.

Der Schuldner will nun mit offenen Karten spielen und hat sich daher auch an eine Schuldnerberatung gewendet. Mit Björn möchte er sich außergerichtlich einigen. Das Inkassounternehmen schlägt eine Ratenzahlung vor.

Björn ist zufrieden

Dank des Inkassounternehmens verlief die Kontaktaufnahme zum Schuldner schnell und unkompliziert. Die Einigung mittels Ratenzahlung ist für Björn in Ordnung. So kommt er seinem Kunden entgegen. Denn auch, wenn er vorerst nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten wird, ist er froh über eine friedliche Einigung.

Sie haben einen Kunden, der einfach nicht zahlen will? Übergeben Sie uns Ihren Fall. Wir managen Ihre Außenstände und holen Ihnen das, was Ihnen zusteht. Jetzt kostenfrei anfragen:


Warning: Cannot assign an empty string to a string offset in /www/htdocs/w00c0e12/blog.elbe-finanzgruppe.de/wp-includes/class.wp-scripts.php on line 426