Allgemeines

Diese vier Fehler solltest Du bei der Gründung vermeiden!

Die Gründung des eigenen Unternehmens ist nichts für schwache Nerven. Fehler machen gehört dazu. Aus Fehlern lernt man, sagt der Volksmund. Diese vier Fehler solltest Du bei der Gründung vermeiden.

1. Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen

Die Kommunikation hat sich verändert. Jeder ist ständig und jederzeit erreichbar. Täglich erreichen uns zahlreiche E-Mails und Anrufe. Die ToDo-Liste wird immer länger. Um sich nicht in den täglichen Aufgaben zu verlieren, setze Prioritäten. Beginne mit dem Wichtigsten und arbeite die Liste stringent ab. Solange Du Dich darauf konzentriert, was wirklich wichtig ist, wird Dich das Chaos nicht überwältigen.

2. Sich verrückt machen lassen

Viele Unternehmer machen sich zu viele Gedanken über ihre Konkurrenten und konzentrieren sich zu wenig auf ihr eigenes Vorhaben. Unabhängig davon, ob ein Mitbewerber größer ist oder über eine bessere Geschäftslage verfügt, richte die Aufmerksamkeit auf die eigenen Themen. Wenn Du einen persönlichen Service, individuelle Produkte  oder einfach einen sehr guten Kundenservice anbietest, sorge dafür, dass es alle Kunden erfahren. Lege den Fokus auf Deine Stärken und halte Dich nicht bei Deinen Schwächen auf!

3. Auf die falschen Leute setzen

Es ist kein Geheimnis: das Team macht den Unterschied, gerade bei kleinen Firmen mit nur zwei oder drei Leuten. Eine der größten Herausforderungen ist es, sich nicht für die vermeintlich beste  Bewerbung zu entscheiden, sondern für die richtige Person. Das Bauchgefühl muss stimmen. Stimmt das nicht, heißt es Augen offen halten und weiter suchen.

4. Der Teufel steckt im Detail

Gerade in stressigen Zeiten verlieren wir den Blick für die Details und überlesen dabei das Kleingedruckte. Jedoch finden sich hier die wirklich relevanten Informationen und möglichen Fallstricke. Also: Augen auf und auch das Kleingedruckte lesen!

Wenn Du das Kleingedruckte im Blick behältst, die richtigen Leute engagierst, die wichtigen Aufgaben zuerst erledigst und sicherstellst, dass Deine Stärken wahrgenommen werden, dann bist Du auf einen sehr gutem Weg, ein erfolgreiches Unternehmen zu führen.